Gesamtzahl der Seitenaufrufe

4. Juli 2012

Helle großzügige 3 Zimmer-Wohnung! Heidewinkel 2g, 22145 Hamburg (Farmsen-Berne) / Vorkassebetrug fraud scam

03.02.2013

friedmann.rehnitz@hotmail.com alias Herr friedmann rehnitz
Helle großzügige 3 Zimmer-Wohnung!
Heidewinkel 2g 22145 Hamburg , Farmsen-Berne
68163830 http://www.immobilienscout24.de/expose/68163830




neu 12.08.2012
Helle großzügige 3 Zimmer-Wohnung!
Kaltmiete: 650,00 € (zzgl. Nebenkosten), Heidewinkel 2g, 22145 Hamburg (Farmsen-Berne)
2TGKQ3K
http://www.immowelt.de/immobilien/immodetail.aspx?id=26794543
Helle großzügige 3 Zimmer-Wohnung!
Kaltmiete: 650,00 € (zzgl. Nebenkosten), Heidewinkel 2g, 22145 Hamburg (Farmsen-Berne)
2T57339
http://www.immowelt.de/immobilien/immodetail.aspx?id=26444964
hier auch Betrug alias Herr berthold huffmann
http://bit.ly/KT5bHR
kopiert von mieten und kaufen mkw GmbH


Objektbeschreibung
Die Wohnung liegt im Dachgeschoss. Sie hat helle freundliche Räume und ist ausgestattet mit einer schönen Einbauküche, einem Vollbad sowie Laminatfußboden.
Ein schöner großer Balkon mit Blick ins Grüne verleiht der Wohnung eine entsprechende Großzügigkeit.
Ein Kellerraum ist ebenfalls vorhanden.
Lagebeschreibung

Die Wohnung liegt an der Stadtgrenze Hamburg-Volksdorf in einer ruhigen, zentralen Wohngegend. Geschäfte für den täglichen Bedarf befinden sich in unmittelbarer Nähe. Günstige Verkehrsanbindungen mit der U-Bahn Bus erleichtern den Weg in die Innenstadt.


Werte Leser, ich kann erkennen, mit welchen Suchbegriffen Ihr googlet. Wenn Ihr da manchmal nicht fündig wertet, liegt es daran, dass Ihr ungenaue Begriffe eingebt.
Mit copy/paste müßt Ihr Suchbegriffe aus den Vorlagen in die Suchleiste rechts oben eingeben, enter drücken und dann in der Browserleiste den Suchbegriff in "Gänsefüßchen" setzen. Wenn das Ergebnis nichts bringt, aus den Texten immer wieder andere Textzeilen kopieren und eingeben. Das funktioniert bei der Suche nach bestimmten Email-Adressen ebenso.
Zum Beispiel "Immer nach Objekttiteln,Anschriften, Telefonnummern und Objektbeschreibungen, Namen der Anbieter, email-accounts der Angebote googlen in "Anführungszeichen" gesetzt, auch im cache."

wer mit Firefox/Google Chrome unterwegs ist: es gibt nützliche addons für Bildersuche/Search by Image 
mein Tip bei Wohnungssuche:
Immer nach Objekttiteln,Anschriften, Telefonnummern und Objektbeschreibungen, Namen der Anbieter, email-accounts der Angebote googlen in "Anführungszeichen" gesetzt, auch im cache.
Entweder findet man alte Betrugsangebote, die gleichen Betrugsangebote auf anderen Immobilienportalen oder die seriösen Angebote, von denen die Betrüger ihre Inserate abkopiert haben.
Oder die echten Anschlußinhaber der Telefonnummern bzw. bei tellows Hinweise auf die Vorkassebetrüger. 
Gefundene Telefon-/Fax-/Handynummern unbedingt bei Tellows eintragen mit Anrufart "Kostenfalle"  und "Wertung" gefährlich!! Text z.B. "wird von Vorkassebetrüger verwendet", denn diese verwenden mitunter seriöse Nummern für ihren Betrug. Am besten vorher googlen und dann schreiben "Anschluß gehört zu xxx - wird aber von Vorkassebetrüger verwendet"

Unbedingt auf Besichtigung bestehen, falls dies nicht möglich ist, handelt es sich um Betrug. 
Wenn für den Erhalt des Schlüssels/Vertrages Vorkasse geleistet werden soll, handelt es sich um Betrug.

Wenn Personalsausweiskopie und andere persönliche Unterlagen vorab per email versendet werden sollen, könnte es sich um Betrug handeln, Aufforderungen hierzu sollten niemals befolgt werden - Unterlagen können auch bei der Besichtigung zur Einsichtsnahme vorgelegt werden.
Niemals Kopien eines Ausweises an Unbekannte versenden - gerade Reisepässe werden für weitere Betrügereien verwendet

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

please post a comment

**** Bitte lesen ****

Wichtig: Es werden nur die Kommentare veröffentlicht, in denen die gesamte originale Antwort von den Betrügern (und nicht Eure Interpretationen) einschließlich deren Email-Adresse sowie ein Hinweis (Scout-ID, Immonet-Nr. etc. oder Link) zum Angebot steht. Auch wenn das Inserat gelöscht ist, finden wir es meistens im Googlecache.
Wichtig: wir brauchen die Email-Adressen und Betrugsantworten der Betrüger, damit sie beim Googlen auffindbar sind!
Diese findet Ihr im Header der Email. Auch benötigen wir die Angaben:
From: xy mit Email-Adresse sowie Return-Path bzw. Sender